Fairtrade-Siegel

Aus Zukunftsklima
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vielleicht ist Euch im Supermarkt schon mal das Symbol "FAIRTRADE" auf Produkten aufgefallen. Damit sind Produkte gekennzeichnet, die unter fairen Bedingungen für Mensch und Natur hergestellt wurden. Sie sind also gut für Dich und gut für die Bauern, die zum Beispiel die Bananen anbauen. Meistens werden Bananen in Mittel- und Südamerika angebaut, die Menschen dort sind sehr arm und bekommen häufig nicht viel Geld für ihre Arbeit. Um das zu ändern, haben sich viele Initiativen für die Menschen in den Ländern des Südens eingesetzt. Schokolade, Kaffee, Tee, Orangen und Bananen sind typische Lebensmittel, die Ihr in Fairtrade-Qualität kaufen könnt.

Achtet beim Einkauf auf dieses Siegel

Welche Kriterien für den fairen Handel gibt es?

Der Händler muss direkt beim Produzenten kaufen, ohne dass Zwischenhändler zwischengeschaltet werden. Da Zwischenhändler auch immer noch Geld verdienen möchten, würde am Ende weniger für die Produzenten übrig bleiben, deshalb wurde dieses Kriterium eingeführt. Die Bauern und Produzenten aus den Entwicklungsländern bekommen einen Mindestlohn. Bildungsprojekte werden zusätzlich gefördert, sowie auch andere soziale Initiativen. Die Verträge, die zwischen dem Produzenten und dem Händler gemacht werden, müssen langfristig sein und transparente, demokratische Strukturen in Verwaltung und Management müssen sichergestellt werden. Strikt verboten ist Kinder- und Zwangsarbeit.

Außerdem müssen ökologische Regeln eingehalten werden. Die Pflanzen und die Tierwelt in der Region muss geschützt werden, sowie auch das Wasser in Flüssen und Seen und das Grundwasser. Wälder müssen erhalten bleiben. Bei der Landwirtschaft sollte nicht immer nur eine Art Pflanze angebaut werden, damit eine vielfältige und artenreiche Natur entsteht. Gentechnisch veränderte Pflanzen sind strengstens verboten. Es muss sicher gestellt werden, dass die Abfallentsorgung funktioniert, Wasser soll recycled werden und Energie eingespart, wo es geht.

Fairer Stadtplan für Lüneburg

Kennt Ihr schon den fairen Stadtplan für Lüneburg? Hierin sind Geschäfte verzeichnet, die eine besonders große Auswahl an fairen Produkten haben. Ihr bekommt diesen Stadtplan bei der Initiative "Lüneburg fairnetzt": http://www.janun.de/ueber_uns/projekt_f/fairnetzt.

Literatur