Fantasiereise

Aus Zukunftsklima
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurzbeschreibung

Die Fantasiereise läd zum Träumen ein: Mit geschlossenen Augen könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und euch vorstellen, wie zum Beispiel die Zukunft aussehen könnte.


So funktioniert die Fantasiereise

Einstimmung

Alle machen es sich gemütlich, vielleicht im Stuhlkreis oder auf Decken am Boden. Die Stimmung sollte ruhig und entspannt sein, ZuschauerInnen stören nur. Ihr braucht eine/n SprecherIn, der/die euch auf die Fantasiereise mitnimmt. Leise Musik oder eine CD mit Tier- oder Naturgeräuschen helfen bei der Entspannung.

Fantasiereise

Der/die SprecherIn leitet mit ruhiger Stimme die Fantasiereise an. Er/sie erzählt eine einleitende Geschichte. Beispiel: „Wir reisen jetzt gemeinsam in unser Land der Zukunft. Dabei lassen wir die Gegenwart weit hinter uns. Wir schließen die Augen und wenden unseren Blick nach Innen. Schon sehen wir Bilder der Zukunft auftauchen. Oh, unser Haus, es sieht ja jetzt ganz anders aus. Wir betrachten es genau, da, im Zimmer sehen wir einen Menschen. Hey, das bin ja ich! Mal sehen, was ich gerade mache…“

Die Fantasiereise wird vom/von der SprecherIn bis zum Ende begleitet. Dabei ist es sinnvoll, die letzte Phase der Fantasiereise, offen zu gestalten (ca. 2-5 Minuten). Am Ende übernimmt der/die SprecherIn wieder mit Worten wie "jetzt haben wir uns alles gründlich angeschaut, wir kommen langsam wieder zurück in unseren Klassenraum...." Gemeinsam kommen die TeilnehmerInnen wieder im Hier und Jetzt an.

Gespräch über die Fantasiereise

Oft ist es sinnvoll, ein Auswertungsgespräch zu führen. Die TeilnehmerInnen können von ihren Erlebnissen und Gefühlen berichten. Ideen und Vorstellungen können gemeinsam gesammelt werden.


Ziel der Fantasiereise

Fantasiereisen ermöglichen einen Perspektivwechsel, es wird möglich die Welt aus einem anderen Blickwinkel heraus zu betrachten. Die TeilnehmerInnen können ihren Gefühlen Ausdruck verleihen und neue Vorstellungen entwickeln. Dies ist hilfreich bei der Suche nach Visionen für die Zukunft.


Tipps zur Umsetzung der Fantasiereise

Es ist wichtig, eine Atmosphäre des Vertrauens zu haben, um sich auf eine Fantasiereise zu begeben. Es gehört Mut dazu, sich auf Fantasien einzulassen. Deshalb ist es sehr wichtig, die eigenen und die Fantasien der anderen ernst zu nehmen. Es kann sinnvoll sein vor Fantasiereisen, Methoden zur Stärkung der Gruppe zu nutzen, damit erst das Vertrauensverhältnis und die Gruppensolidarität gestärkt werden.

Literatur

Quellen

  • Maschwitz,G., Maschwitz, R. (1998) Phantasiereisen zum Sinn des Lebens. München.
  • Walensky, M.(2000) in Freie und Hansestadt Hamburg, Umweltbehörde (Hrsg.): Umweltbildung unter dem Anspruch der nachhaltigen Entwicklung : Leitbilder Methoden . Band 1.