Folgen des Klimawandels

Aus Zukunftsklima
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einleitung

Es lassen sich bereits heute zahlreiche Auswirkungen des Klimawandels beobachten. Die Temperatur auf der Erde ist in den letzten 100 Jahren im Durchschnitt um 0,7 Grad Celsius gestiegen. Die Gebirgsgletscher und das Eis des arktischen Meeres schmelzen und der Meeresspiegel steigt an. Außerdem beginnt der Frühling früher, als noch vor 50 Jahren und viele Tier- und Pflanzenarten müssen sich an die globale Erwärmung anpassen. Forscher konnten auch eine Verschiebung der Klimazonen feststellen und Auswirkungen des Klimawandels auf die Meere untersuchen. Dabei fanden sie heraus, dass eine Versauerung und Erwärmung der Meere Meereslebewesen gefährden.

Viele Menschen werden vermehrt unter Wetterextremen, wie Dürren, Überschwemmungen und Stürmen zu leiden haben. Dies führt zu Ernteausfällen und großem Hunger. Wahrscheinlich werden viele Menschen ihre Heimat verlassen müssen (Klimaflüchtlinge). Wir Menschen können uns noch relativ rasch an neue Gegebenheiten anpassen, aber was passiert mit den Pflanzen und Tieren? Die globale Erwärmung kann zu einem vermehrten Artensterben führen und ganze Ökosysteme, wie Korallenriffe, könnten verloren gehen.

Wissenschaftler sind sich noch nicht einig darüber, wie stark sich unsere Lebensgrundlage in den nächsten Jahrhunderten verändern wird, aber dass es eine Veränderung durch den menschengemachten Klimawandel gibt, ist sicher. Forscher haben Klimaszenarien entwickelt, die zeigen, wie stark sich die Welt ändern könnte, wenn wir weiterhin viel Kohlenstoffdioxid produzieren und was passiert, wenn wir keine Abgase mehr in die Luft pusten. Aber keiner weiß wirklich, welches Szenario eintreten wird.

Unter den folgenden Links könnt ihr euch gründlicher über wahrscheinliche Folgen des Klimawandels informieren: