Mode: werdet aktiv

Aus Zukunftsklima
Wechseln zu: Navigation, Suche

Möchtet Ihr aktiv werden und die Ausbeutung der Entwicklungsländer nicht mehr einfach hinnehmen? Dann fragt in Euren Geschäften nach, woher die Kleidungsstücke kommen und unter welchen Bedingungen sie hergestellt wurden. Achtet beim Kauf immer auf Kleidung für die die Hersteller einen gerechten Preis erhalten haben und wo die Herstellung möglichst geringe Umwelt- und Gesundheitsbelastungen verursacht hat. Das sind insbesondere Produkte aus Bio-Baumwolle und mit einem Transfair-Siegel. Alternativ dazu könnt Ihr in Second Hand Läden einkaufen, hier bekommt Ihr preiswerte und originelle Kleidungsstücke. Da sie schon viel gewaschen wurden, könnt Ihr auch sicher sein, dass keine chemischen Rückstände mehr auf der Kleidung zu finden sind.